Freitag, 30. Oktober 2009

Kinderuni München

Diese Vorlesung an der Kinderuni München verspricht einiges:

ZzzzzzzzzzzKawummm – Wie funktioniert eine Silvesterrakete?
Mittwoch, 9. Dezember 2009 . 8.45–9.45 Uhr .Fakultät für Chemie und Pharmazie Großhadern . Liebig-Hörsaal . Butenandtstraße 5–13
Prof. Dr. Thomas M. Klapötke (Anorganische Chemie)

Kinderuni im Wintersemester 2009/2010 an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU)

Hier geht's zum Kids and Science Onlineshop

Natur und Umwelt Artikelsammlung

Dies ist die (fast) vollständige Artikelliste der Rubrik Natur und Umwelt.

Deiche - Sicherheit für Küstenbewohner
Woher kommen die Korken?
Tausend kleine Helfer - Kompost im Garten
Blitz und Donner
Wenn man Bahngleise sich selbst überläßt...
Erdbeerpflege im Garten - auch für Kinder
Unsere Atmosphäre
Ein Eisberg geht auf Wanderschaft
Mulchen - natürliche Pflanzendüngung
Warum perlt Wasser von manchen Blättern?

Kondensstreifen - künstliche Wolken
Rauhreif - Schönheit des Winters
Natürliche Salzgewinnung am Meer
Es brodelt: Magma explodiert
Aua, das war wohl ein Seeigel
Faszination Abendrot
Eine Kette am Balkon im Winter
Spuren im Schnee
Blattläuse und Ameisen
Die Bedeutung von Solarzellen für unser Leben

Die Entstehung der Erde
Die Kontinente der Erde
Gefährlich oder bizarr schön - Lava
Reise zum Mittelpunkt der Erde
Der Kürschner - ein vergessener Beruf?
Warum soll man manche Quallen nicht berühren?
Die Klimazonen der Erde
Der Wattwurm
Das Wattenmeer
Der Golfstrom

Warum entstehen Maulwurfshügel?
Nutzen physikalische Effekte sehr geschickt: Die Wasserläufer
Warum summen Mücken?
Landschaftsfotografie - es kommt auf die Beleuchtung an
Naturgewalt - ein Vulkan bricht aus
Wir haben einen Igel gefunden
Mystische Nordlichter
Woher der Wind weht
Die Erde lebt - 3 Fragen zu Erdbeben
Ebbe und Flut: wie entstehen die Gezeiten?

Besuch in einer Tropfsteinhöhle
Meister der Verwandlung: Tintenfische
Insektenstaaten - super organisiert!
Lebende Fossilien - die Farne!
Wie bildeten sich Versteinerungen?
Was ist ein Seestern?

Hier geht's zum Kids and Science Onlineshop

Kinderuni Ilmenau

Die Kinderuni Ilmenau startet dieses Jahr am 11.11.2009. Zielgruppe sind Kinder von 8-12 Jahren, die speziell vorbereitete Vorlesungen der Professorinnen und Professoren der Hochschule erleben können. Die Reihe gibt es bereits seit 2004.

Was ist die Kinderuni Ilmenau genau?

"Die Rätsel der Welt sind schwer zu erklären. Die Professoren der TU Ilmenau stellen sich auch dieses Jahr der Herausforderung. In spannenden Vorlesungen für Schüler im Alter von acht bis zwölf Jahren machen sie einen Streifzug durch die moderne Welt der Wissenschaft. Obendrein gibt es faszinierende Experimente zu bestaunen. Doch nicht nur die Vorlesungen machen einen Tag an der Kinderuni Ilmenau zum Erlebnis. Um einen Einblick in das Studentenleben mit allem Drum und Dran zu erhalten, werden die Jungstudenten immatrikuliert und erhalten Studentenausweise. ..." (zitiert von der Website).


DAS PROGRAMM:

11.11.2009 Feuer und Wasser (14 bis 18 Uhr)

Löscht Wasser jedes Feuer?
Was macht Salz im Wasser?


13.11.2009 Schein und Sein (12.30 bis 16 Uhr)

Ich sehe was, was du nicht siehst – optische Täuschungen
Wie beeinflussen uns Computerspiele?


18.11.2009 Groß und Klein (14 bis 18 Uhr)

Was haben große Unternehmen mit Fußball gemeinsam?
Warum fliegt ein Flugzeug?


20.11.2009 Tag und Nacht (14 bis 18 Uhr)

Die Welt des Sehens
Die Welt der Töne

25.11.2009 Zusatztag (14 bis 18 Uhr)

Ich sehe was, was du nicht siehst – optische Täuschungen
Was macht Salz im Wasser?

Hier gehts zur Homepage der Kinderuni Ilmenau

Hier geht's zum Kids and Science Onlineshop

Samstag, 24. Oktober 2009

Knicklichter - Chemolumineszenz zum Anfassen


Knick-Leuchtbänder

15 Knick-Leuchtbänder mit Verbindungsstück
Länge: 20cm, farblich sortiert

Das Geheimnis hinter den Knicklichtern ist eine chemische Reaktion, bei der Licht ausgestrahlt wird. Man nennt einen solchen Vorgang "Chemolumineszenz". In diesem Wort ist das lateinische Wort "lumen" (deutsch: "Licht") enthalten.

Hier klicken, um zum Produkt zu gelangen.

Download Tipp: 15 Spiele in 3D von Helmholtz-Gemeinschaft

Die Helmholtz-Gemeinschaft hat einen virtuellen Campus für Schülerinnen und Schüler fertig gestellt: 15 Spiele in 3D-Grafik warten jetzt darauf, gespielt zu werden. In den neuesten Spielen begibt man sich in einem Baumhaus auf Bakteriensuche, fliegt durch einen linearen Teilchenbeschleuniger oder reist durch ein Maar in das Innere der Erde. Eine Auswahl: Reise durch die Blutbahn, DNS-Kriminal-Labor, Plasmid-Puzzle, Solarmobil-Rennen, Magnetismus Welt, Teilchen-Labor, Grundwasser-Labyrinth, Gletscher-Quiz, Mit dem Bohrer ins Innere der Erde.

Zur Download Seite vom Helmholtz Kindercampus

Hier geht's zum Kids and Science Onlineshop

Fischstäbchen im Aquarium?

Fischstäbchen im Aquarium - aus Plastik! Eins von 10 befragten Kindern in England glaubt ernsthaft, Fischstäbchen seien echte Fische. Im Sea Life Aquarium in London machte man darauf einen Test und ließ Fischstäbchen aus Plastik - täuschend echt nachgemacht- ins Becken. Und tatsächlich - es gibt Leute, die glauben, dies seien echte Fische. Toby Forer, General Manager des Londoner Sea Life Aquariums meinte dazu nur, daß es immer noch riesige Wissenlücken über das Leben in der See gäbe.

Artikel bei 20 Minuten Online

Hier geht's zum Kids and Science Onlineshop

KinderUni im November in Korbach

Die KinderUni startet im November in das "dritte Semester", das Angebot gilt für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren.

Karten können bei der Geschäftsstelle des Kommunalen ServiceVerbundes Eisenberg unter 0563153238, per Mail: anika.emde@korbach.de oder direkt bei der Stadt Medebach bestellt werden. Die Abokarte für alle vier Vorlesungen kostet 12 Euro.

Zum Zeitungsartikel

Hier geht's zum Kids and Science Onlineshop

Physik für Viertklässler

Grundschüler aus dem Landkreis Tuttlingen besuchten das Schülerforschungszentrum Südwürttemberg (SFZ). Experimente und Forschung wecken Begeisterung für Naturwissenschaft. Die Physikwerkstatt soll am 14. und 21.11.2009 wiederholt werden, für weitergehende Informationen: Tel. (07461) 9661010.

Artikel bei der Schwäbischen Zeitung
Schülerforschungszentrum Südwürttemberg (SFZ)

Hier geht's zum Kids and Science Onlineshop

Erste Herbstakademie des Burtscheider Einhard-Gymnasiums

Naturwissenschaften an einer Schule: in Chemie, Biologie und Physik lernen Grundschüler vier Tage lang, dass Naturwissenschaften Spaß machen und nicht langweilig sind. Eine tolle Sache, auch da Grundschüler damit einen ersten Kontakt zu einem Gymnasium bekommen können.

Der vollständige Artikel bei Aachener Nachrichten Online

Hier geht's zum Kids and Science Onlineshop

Kinderuni in Weil der Stadt


"WEIL DER STADT. Anfang November geht das Vorlesungsangebot der Kinderuni der Keplerstadt Weil der Stadt in die sechste Runde. Zum dritten Wintersemester – mit diesmal fünf Vorlesungen – werden wieder rund 750 bis 800 Teilnehmer im Alter zwischen acht und 12 Jahren erwartet." (regionews-cw.de).
Dieses Jahr startet die Reihe am 5.November. Themen sind dieses Semester u.a. "Tägliche Meisterleistungen am Flughafen Stuttgart – viele Hände greifen ineinander", "Können Atome tanzen?" oder "Aliens auf dem Weg zur Erde: Leben auf anderen Planeten".

Mehr dazu bei regionews-cw.de
KinderUni Weil der Stadt

Hier geht's zum Kids and Science Onlineshop

Mittwoch, 21. Oktober 2009

Sekundenkleber für Hobby und Haushalt - was ist sein Geheimnis?

Sekundenkleber ist eine feine Sache für schnelle Reparaturen im Haushalt. Er klebt nicht nur schnell, sondern auch fest. Warum klebt der Sekundenkleber "in Sekunden", und warum bleibt er in der Tube flüssig?

Wie funktioniert der Sekundenkleber eigentlich?

Hier geht's zum Kids and Science Onlineshop

Montag, 19. Oktober 2009

Whitelist bei Fragfinn.de

Seit ein paar Tagen ist www.kids-and-science.de auf der Whitelist bei www.fragFINN.de.

Was ist fragFINN.de?

"Hinter fragFINN steht eine umfangreiche Liste aus für Kinder interessanten und unbedenklichen Internetangeboten. Diese sogenannte Whitelist wird täglich aktualisiert, ergänzt und permanent geprüft. Die Liste setzt sich aus Kinderinternetseiten und für Kinder unbedenklichen Erwachsenenseiten zusammen."

Hier geht's zum Kids and Science Onlineshop

Sonntag, 18. Oktober 2009

Sonntag, 11. Oktober 2009

Hörgeräte - Hightech im Miniformat

Moderne Hörgeräte haben mit dem guten alten "Hörrohr" gar nichts mehr gemein. Sie sind voll mit modernster Elektronik, die Schwerhörigen das Leben leichter macht. Aber wie funktioniert ein Hörgerät eigentlich? Den ganzen Artikel lesen.

Hier geht's zum Kids and Science Onlineshop

Wie funktioniert ein Bewegungsmelder?

Dieser kleine Sensor ist das Herzstück eines Bewegungsmelders. Aber wie erkennt er, ob sich etwas bewegt? Und was kann man mit dieser Information alles machen? Den ganzen Artikel lesen.

Hier geht's zum Kids and Science Onlineshop

Ist "ROT" etwas besonderes?

Rot scheint eine ganz besondere Farbe zu sein. Denken wir an den "roten Teppich", das "rote Tuch" und manche "sehen rot". Rot nennt man auch "Signalfarbe". Aber warum ist das so? Was macht denn rot so besonders? Ein paar Vermutungen gibt es hier.

Hier geht's zum Kids and Science Onlineshop

Samstag, 10. Oktober 2009

Helligkeitsmuster selbst gemacht

Schöne Helligkeitsmuster statt einem schnöden Brennpunkt - das sind Kaustiken. Warum die einen "Diakaustik" heißen, die anderen "Katakaustik" - und wie sie entstehen wird hier erklärt. In der trüben Jahreszeit auch eine nette Anregung für Versuche mit Wassergläsern und Alufolien sowie einer hellen Lampe.



Hier geht's zum Kids and Science Onlineshop

Freitag, 9. Oktober 2009

Seeigel: stachlige Schönheiten

Schön sehen sie ja aus, aber wehe, man tritt drauf. Die Rede ist von Seeigeln. Was tun, wenn es tatsächlich passiert ist? Hier weiterlesen.

Hier geht's zum Kids and Science Onlineshop

Hessische Museen wollen Bildung von Kindern stärker fördern

Die Museen in Hessen wollen ihren Fokus stärker auf die Bildung von Kindern richten. «Museen sind der wichtigste außerschulische Lernort», sagte der Chef des hessischen Museumsverbandes, Rolf Luhn, am Freitag in Kassel im Gespräch mit der Nachrichtenagentur ddp.

Den ganzen Artikel lesen.

Hier geht's zum Kids and Science Onlineshop

Die Kinderuni Hamburg

Woher kommt der Wind? Was machte Ötzi in den Bergen? Warum brechen Vulkane aus? Am 28. September 2009 startete wieder die Hamburger Kinder-Uni, eine Kooperation der Universität Hamburg, der Körber-Stiftung und des Kinder- und Jugendmagazins GEOlino. Im größten Hörsaal der Universität Hamburg erklären in den kommenden Wochen »echte« Professorinnen und Professoren ihre Forschungsarbeit und stellen sich den kritischen Nachfragen ihres jungen Publikums. Willkommen sind Nachwuchsstudentinnen und -studenten zwischen acht und zwölf Jahren.

Das ausführliche Programm

Hier geht's zum Kids and Science Onlineshop

Donnerstag, 8. Oktober 2009

Warum sind die Blätter im Herbst so schön bunt?

Warum sich die Blätter im Herbst gelb, rot und braun färben und was das mit einem grünen Farbstoff namens Chlorophyll zu tun hat wird hier erklärt.

Hier geht's zum Kids and Science Onlineshop

Pupillen sind mal groß, mal klein. Warum ist das so?

Wieso sind Pupillen manchmal groß und manchmal klein? Und was macht der Arzt mit der Taschenlampe vor dem Gesicht?
Hier wird´s erklärt.

Hier geht's zum Kids and Science Onlineshop

Neuer Saturnring mit dem Weltraumteleksop gesichtet

Foto: © Ron Chapple - Fotolia.com

"Der Saturn hat noch einen weiteren, bislang unbekannten Ring. Der gigantische Staubring ist der größte in unserem Sonnensystem... Astronomen hatten den dünn bevölkerten Riesenring mit dem Weltraumteleskop «Spitzer» entdeckt. Er ist mit einem Durchmesser von 26 Millionen Kilometern mehr als 20 Mal so groß wie die größten zuvor bekannten Planetenringe in unserem System, die Jupiter und Saturn gehören. Wäre er von der Erde aus zu sehen, würde er am Himmel doppelt so groß erscheinen wie der Vollmond..."

Zum vollständiogen Artikel in der "Zeit"

Hier geht's zum Kids and Science Onlineshop

Mittwoch, 7. Oktober 2009



Ein wunderschönes Morgenrot über der Schwäbischen Alb. Die Wolken werden von unten her angestrahlt, von einer rotglühenden Sonne, die noch unterm Horizont versteckt bleibt. Warum wir dieses Schauspiel ab und an erleben, erklärt dieser Artikel: Abendrot, Morgenrot und die Lichtstreuung

Hier geht's zum Kids and Science Onlineshop

Dienstag, 6. Oktober 2009

Wie schützt uns Sonnencreme - und wovor?



"Sonnencreme schützt vor UV Strahlung". Schön, aber was ist das eigentlich? Und wie schützt Sonnencreme davor? So funktioniert Sonnencreme.

Hier geht's zum Kids and Science Onlineshop

Warum haben wir auf Fotos manchmal rote Augen?




Auf Fotos stören uns manchmal rote Augen. Meist war Blitzlicht im Spiel - mehr dazu im vollständigen Artikel über den Rote-Augen-Effekt.

Hier geht's zum Kids and Science Onlineshop

Die Lichtrichtung macht verborgenes sichtbar

Ein Stück Waldrand im Schwarzwald. Die Mittagssonnene brennt. Schnell ein Foto gemacht:



Am nächsten Morgen, die Sonne schaut mühsam über die Berge ins Tal hinein, habe ich das gleiche Stück Waldrand nochmal fotografiert:



Es kommt enorm darauf an, woher die Beleuchtung bei einem Foto kommt. Auf dem Morgenlicht-Foto wird ein Trampelpfad sichtbar, den die Tiere sich geschaffen haben:



Durch die schräge Beleuchtung entstehen starke Schatten, die den sonst unscheinbaren Weg erst sichtbar machen. In der rechten Hälfte des Bildes kann man sogar noch einen weiteren Trampelpfad erkennen:



Hier geht's zum Kids and Science Onlineshop

Montag, 5. Oktober 2009

Apokalypse, Kapitalismus, Flamenco und Beethoven

Eine kleine Anzeige bei Google ist schnell geschaltet (nennt sich "Adwords") und führt Besucher auf die eigene Website. Das gibts natürlich nicht kostenlos, aber zum Bekanntmachen einer Website ist Adwords hervorragend geeignet. Man bestimmt Suchbegriffe oder Phrasen, nach denen Google Nutzer suchen könnten.

Gibt ein Google Nutzer ein solches Keyword ein, wird eine Anzeige geschaltet. Der Text in der Anzeige ist weitgehend selbst bestimmbar, ebenso die Internetadresse der Website, zu der man beim Anklicken der Anzeige gelangt.

Eine der Phrasen, für die ich Anzeigen geschaltet habe, war

"für Kinder erklärt".

Gibt also jemand bei Google folgendes ein:

"farbspektrum für kinder erklärt",

dann erscheint die Anzeige, die ich selbst geschaltet habe. In diesem Falle also diese:



Die Auswertung der eigenen Logfiles erlaubt es später, nachzuschauen, mit welchen Begriffen oder Phrasen jemand bei Google (oder anderen Suchmaschinen) auf die eigene Website gelangt, wenn auf die Anzeige geklickt wurde. So eine Auswertung ist interessant, sieht man doch einen kleinen Ausschnitt dessen, wonach Nutzer im Web tatsächlich suchen.

Am Sonntag wurde bei Google u.a. nach "st.christophorus für kinder erklärt", "römische Kunst kindgerecht erklärt", "apokalypse, erklärung für kinder", "Kapitalismus erklärung für kinder", "Beethoven für Kinder", "kinder flamenco erklären", "abendgebete für kinder", "wer war martin luther, für kinder erklärt", "asylrecht kindern erklärt", "Allerheiligen Erklärung für Kinder", "Deutsche Einheit für Kinder eklärt" oder "Kindern Moral erklären" gesucht.

Die Anzeige erschien, wurde angeklickt und - zack - war man bei "www.kids-and-science.de" gelandet. Nun freue ich mich über jeden Besucher meiner Website, aber ob jemand, der eigentlich seinem Kind die deutsche Einheit erklären will, nun bei "www.kids-and-science.de" glücklich wird, ist fraglich. Schön wärs natürlich trotzdem.

Nun ist es nicht so, daß Themen wie "Abendgebete" oder "Aslyrecht" generell uninteressant sind. Aber allen Themen ist gemeinsam, daß man zu ihnen nicht ein Schnippselchen Information bei "www.kids-and-science.de" finden kann. "Naturwissenschaft, Technik und spannende Physikexperiemente" lautet der Text in der Anzeige.

Vielleicht muß ich noch gruseliger texten...

Hier geht's zum Kids and Science Onlineshop

Sonntag, 4. Oktober 2009

Neue Artikel bei "Wie funktioniert´s?"

Es scheint banal, doch es steckt auch Physik in der Wirkunsgweise eines Saugnapfes. In der Industrie nutzt man das Prinzip, um schwere Lasten zu heben, ohne Kratzer zu hinterlassen: Warum hält ein Saugnapf?.

Beim Arzt haben es alle Kinder schon erlebt: ein Stethoskop wird auf Brust und Rücken gehalten und der Arzt lauscht angestrengt. "Ich muß Dich abhören!" sagt er dazu. Aber wie geht das eigentlich? Das moderne "Hörrohr" - das Stethoskop

Hier geht's zum Kids and Science Onlineshop

Und hier gibt es pädagogisch wertvolles Spielzeug