Donnerstag, 17. November 2016

Wirbelsturm, Taifun, Hurrikan, Zyklon - wie entstehen diese Wetterphänomene?

Wie entsteht der Wirbelsturm?
Die Corioliskraft ist die Ursache, daß ein tropischer Wirbelsturm mit seinen riesigen Ausdehnungen von mehreren 100 km in Rotation versetzt wird. Die Luftmassen mit der aufsteigenden und kondensierenden Feuchtigkeit rotieren um ein Zentrum, in dem kaum Luftbewegung stattfindet, dieses Zentrum wird auch "Auge" genannt. So ein Wirbelsturm kann sich über dem Meer zu einem recht stabilen System entwickeln, welches mehrere Tage und sogar Wochen erhalten bleibt. Dabei kann der Wirbelsturm große Wege zurücklegen. Die Windgeschwindigkeiten können bis zu 300 km/h erreichen!

Welche Folgen kann der Wirbelsturm haben?
Trifft der Wirbelsturm auf die Küste und wandert landeinwärts, dann beginnt er sich abzuschwächen, weil kein Nachschub in Form von Wasserdampf gebildet werden kann. Seine Kraft reicht aber, um verheerende Schäden zu hinterlassen. Es können Sturmfluten, Erdrutsche, bedingt durch enorme Regenfälle, Überschwemmungen und Windschäden auftreten. Deiche brechen, Häfen und ganze Dörfer können zerstört werden, Äcker werden mit Salzwasser überschwemmt. Strommasten knicken wie Streichhölzer weg, das Strom- und Telefonnetz wird schwer gestört.

Hier weiterlesen: Entstehung und Wirkung eines Wirbelsturms


Foto: © harvepino - Fotolia.com

Montag, 14. November 2016

Kinderfragen - Was Kinder wissen wollen!




5 Fragen zum Regenbogen
Auf Sand gebaut - Sandburgen und mehr
Enthält ein Bleistift Blei?
Hat ein männliches Känguru einen Beutel?
Kann man essen oder trinken, wenn wir einen Kopfstand machen?
Sind Korallen Pflanzen oder Tiere?
Tunnel und Ventilatoren: Wozu gibt es die Tunnellüftung?
Unterirdische Leitungen: Was bedeuten die Schilder?
Warum ändert sich die Länge von Tagen und Nächten?
Warum erhöht sich der Ton einer Gitarrensaite, wenn man sie spannt?
Warum erröten wir im Gesicht?
Warum erscheint Asphalt im Sommer manchmal naß?
Warum färben sich die Blätter unserer Bäume im Herbst gelbrot?
Warum frieren Gewässer immer oben zuerst zu?
Warum funkeln die Sterne am Himmel?
Warum gibt es Wellenbrecher an der Küste?
Warum gilt Rot als Signalfarbe?
Warum haben Fische Schuppen?
Warum haben Magnete immer 2 Pole?
Warum haben manche Bäume eine Nummer?
Warum haben Traktoren so große Reifen?
Warum haben wir auf Fotos manchmal rote Augen?
Warum ist Schaum weiß?
Warum ist Schnee weiß und nicht durchsichtig?
Warum ist Suppe am Tellerrand kälter als in der Mitte des Tellers?
Warum jucken Mückenstiche?
Warum knistern Haare beim Pullover ausziehen manchmal?
Warum knistern und brummen Hochspannungsleitungen?
Warum knistert ein Feuer?
Warum knurrt unser Magen manchmal?
Warum kocht Wasser schneller, wenn ein Deckel auf dem Topf ist?
Warum kommen Regenwürmer bei Regen nach oben?
Warum quietscht Kreide an der Tafel?
Warum schimmert ein Ölfilm auf dem Wasser so farbig?
Warum schlafen Körperteile manchmal ein?
Warum sehen nasse Oberflächen dunkler aus als trockene?
Warum sind auf manchen Dächern helle Streifen von oben bis unten?
Warum sind Wolken manchmal weiß und manchmal grau?
Warum sprudelt Mineralwasser?
Warum stehen Reisfelder unter Wasser?
Warum tanzen und schweben Wassertropfen auf einer heißen Herdplatte?
Warum taut der Schnee bei diesem Dach nur auf einer Seite?
Warum taut Eis durch Salz?
Warum tritt der Saft aus Erdbeeren beim Zuckern aus?
Warum trocknet Wäsche auch bei Minustemperaturen?
Warum und wie würzen wir unser Essen?
Warum verändern Pupillen ihre Größe?
Warum wandern Töpfe auf der Herdplatte?
Warum werden angeschnittene Äpfel braun?
Warum wird ein Ei beim Kochen hart?
Warum wird Sand um unseren Fuß herum trocken?
Warum wird uns kalt, wenn wir naß sind?
Was bedeuten die Punkte auf einem Marienkäfer?
Was bewirkt elektrischer Strom?
Was braucht ein Taucher unter Wasser?
Was haben Kamele in ihren Höckern?
Was ist Luftfeuchtigkeit?
Was ist das Atom?
Was ist die Milchstraße?
Was ist ein Asteroid?
Was ist ein Barometer und wie funktioniert es eigentlich?
Was ist ein Bimetall und wie kann es verwendet werden?
Was ist ein Doppelplanet?
Was ist ein Einzeller?
Was ist ein Findling?
Was ist ein Gletscher?
Was ist ein Gyroskop?
Was ist ein Hygrometer?
Was ist ein Komet?
Was ist ein Maueranker?
Was ist ein Meteor?
Was ist ein Meteorit?
Was ist ein Meteoroid?
Was ist ein Supermond?
Was ist eine Galaxie?
Was ist eine Kältemischung?
Was ist eine Laterna Magica?
Was ist eine Morsetaste?
Was ist eine Öllampe?
Was ist eine Parallelschaltung?
Was ist eine Reihenschaltung?
Was ist elektromagnetische Induktion?
Was ist Gravitation?
Was ist Heuschnupfen?
Was macht ein Seismologe?
Was passiert beim Herstellen von Popcorn?
Was sind Airbags und wie funktionieren sie?
Was sind Doppelsterne?
Was sind konkave und konvexe Linsen?
Was sind Solarzellen?
Was versteht man unter einer Eiszeit?
Welches von Menschen gebaute Objekt ist heute am weitesten von uns entfernt?
Wie arbeiten Muskeln?
Wie bildet sich ein Tornado?
Wie durchbricht ein Flugzeug die Schallmauer?
Wie entstand der Mond?
Wie entstehen Haferflocken?
Wie entstehen Schallwellen?
Wie entstehen Wasserwellen?
Wie entsteht Hagel?
Wie entsteht Joghurt?
Wie entsteht Schnee?
Wie funktionieren Suchmaschinen im Internet?
Wie funktioniert ein Kompaß?
Wie funktioniert Sonnencreme?
Wie funktioniert unser Herz?
Wie heißen die Planeten unseres Sonnensystems?
Wie ist das mit dem Magnetismus?
Wie kommt der Honig auf's Brötchen?
Wie wird Tofu hergestellt?
Wie wechselt ein Chamäleon seine Farbe?
Wie wird Filz hergestellt?
Wie wird Glas hergestellt?
Wie wird Papier hergestellt?
Wie wird Sojasauce hergestellt?
Wie wird Tofu hergestellt?
Wie wird Zement hergestellt?
Wieso wird uns von scharfen Speisen heiß?
Wird es leise, wenn Schnee rieselt?
Wodurch entstehen Tsunamis?
Woher kommen die Geräusche unseres Wasserkochers?
Woher kommen die Schlaglöcher in manchen Straßen?
Woher kommen die Tropfen in unserem Kühlschrank?
Woraus bestehen unsere Zähne?
Woraus besteht Asphalt?
Woraus besteht Kaugummi?
Woraus besteht Nebel?
Wozu brauchen Pflanzen Dünger?
Wozu haben Rochen einen Stachel?













Freitag, 21. Oktober 2016

Radiometer (Lichtmühle) als physikalisches Dekoobjekt




Radiometer - Lichtmühle

Die Fahnen des Radiometers sind auf der einen Seite hell und auf der anderen Seite dunkel gefärbt. Die hellen Fahnen reflektieren die Strahlen, die dunklen Fahnen nehmen die Strahlen auf. Trifft Licht auf die Fahnen, wird Wärmeenergie freigesetzt und die Gasmoleküle in der Nähe der Fahnen werden erwärmt. Durch ihre thermische Bewegung übertragen sie einen Teil ihres Impulses auf die Fahne, wodurch diese sich zu drehen beginnt.

Dieses tolle physikalische Anschauungsobjekt wird auch gern als "Lichtmühle" bezeichnet und eignet sich auch zur Dekoration auf der Fensterbank.

Hier klicken, um zum Produkt zu gelangen.

Mittwoch, 30. März 2016

Neue Bücher von Franzis bei Kids and Science

Schnelleinstieg Elektronik - Die wichtigsten Grundbegriffe aus Physik und Elektronik einfach erklärt und direkt in die Praxis umgesetzt.





Biohacking Gentechnologie für alle - Werkzeuge der Genbastler: Biomaterial, Geräte und Software zur Bearbeitung von Genen

Freitag, 12. Februar 2016

Turm der Sinne Vortrag: Ver-rückte Bilder - Die Geschichte der Anamorphosen und ihr Bezug zu Nürnberg

Als ein Wunder der Kunst galten die in der Renaissance entstandenen Anamorphosen: bis zur Unkenntlichkeit verzerrte Bilder, die erst unter einem besonderen Blickwinkel oder z. B. durch Blick in einen Zylinderspiegel ihr Geheimnis Preis geben. Solche Verschlüsselungen sind für Kinder und Erwachsene gleichermaßen spannend, machen neugierig, motivieren. In manchen Bildern scheint der Besucher Details zu erkennen, eine vollständige Entschlüsselung gelingt jedoch nur selten.
Aufgekommen sind Anamorphosen im 16. Jahrhundert zusammen mit der Perspektive. Dieser zeitliche Zusammenhang ist nicht zufällig, denn die sogenannten Längenanamorphosen, eine von mehreren Arten, sind eine Umkehrung der Zentralperspektive.

Der Besucher wird im Vortrag auf eine Zeitreise der Anamorphosen mitgenommen von Dürers Perspektivapparaten als Grundlage der Längenanamorphosen bis hin zum Spielzeug im größten Spielzeugkatalog des 19. Jahrhunderts des Nürnberger Hieronimus Bestelmeier. Dabei wird der enge Bezug der Anamorphosen zu Nürnberg bzw. Franken dargestellt. Ein Ausblick ins 20. und 21. Jahrhundert zeigt ihr Vorkommen und ihre Bedeutung in der modernen Kunst, aber auch wo sie uns im täglichen Leben begegnen.

Der Vortrag ist allgemeinverständlich und richtet sich an den Laien. Geeignet auch für Kinder ab 12 Jahre.

Dauer: ca. 90 Minuten

Wann: Dienstag, 15.3.2016, 19:00 – 20:30 Uhr
Wo: Hands-on-Museum turmdersinne am Westtor der Nbger Stadtmauer: Spittlertorgraben/ Ecke Mohrengasse


Wie viele: max. 25, mind. 10; Anmeldung unter 0911 9443281 oder info@turmdersinne.de
Kosten: 10,00 € regulär (Museumseintritt + Vortrag)
Termine:
Dienstag, 15.03.2016 19:00 Uhr - 20:30 Uhr
Veranstaltungsort:
Nürnberg , Turm der Sinne

Mittwoch, 21. Oktober 2015

Experimente zur Wasserqualität


Die Schülerinnen und Schüler untersuchen die Löslichkeit von Tonerde, Salz, Quarzsand, Spülmittel und Speiseöl in Wasser und halten ihre Vermutungen und Beobachtungen in Tabellen fest.

In der Anleitung werden zunächst die benötigten Geräte und Materialien gezeigt und genannt. Text und Bild erklären die Vorbereitungen zum Experiment werden schrittweise mittels Text und Bild erklärt. Dann werden mehrere Aufgaben gestellt: Die Schülerinnen und Schüler sollen ihre Vermutungen äußern, das Experiment durchführen und ihre Beobachtungen notieren.

Hinweise und Ideen:
• Bitte beachten Sie die Sicherheitshinweise in dieser Anleitung und in der zum Experiment gehörigen Lehrerinfo und besprechen Sie diese Hinweise mit den Schülerinnen und Schülern.
• Bitte beachten Sie auch die für Ihre Schule geltenden Sicherheitsrichtlinien.

Experiment / Versuch
Chemie; Physik
Klasse 5 bis 6
Weiterführende Schulen
Trinkwasser; Wasseraufbereitung; Wasserverschmutzung
Medienportal der Siemens Stiftung
Michael Knieb, Alexander Ruß für die Siemens Stiftung
© Siemens Stiftung 2015

Hier geht es zum Medienpaket

Samstag, 15. August 2015

Würzburger Kinderuni: Die ganze Wahrheit über Percy Jackson - Mythologische Bilder auf griechischen Vasen - 25. Juli 2016

25. Juli 2016:
 
Die ganze Wahrheit über Percy Jackson - Mythologische Bilder auf griechischen Vasen

PD Dr. Jochen Griesbach
Martin von Wagner-Museum

 
Die Vorlesungen sind für Kinder zwischen 6 und 13 Jahren gedacht.
Veranstaltungsort ist der Hörsaal 216 (Audimax) der Neuen Universität am Sanderring.
Alle Vorlesungen der Kinder-Uni werden pro Samstag zweimal angeboten, um 10:00 Uhr und um 10:45 Uhr.
Eintrittskarten für den Veranstaltungshörsaal bekommen nur die Kinder!
Ausnahme: Lehrerinnen und Lehrer dürfen mit ihren Klassen in den Hörsaal gehen. Für alle anderen erwachsenen Begleitpersonen werden die Vorlesungen in den Brose-Hörsaal (ehemals HS 166) im gleichen Gebäude (EG) übertragen.
Parkmöglichkeiten gibt es an den Kinderuni-Samstagen in der Tiefgarage der Universität Würzburg bis 13.00 Uhr.
Das Studentenwerk Würzburg bietet während der gesamten Zeit ein reichhaltiges Frühstücksangebot im Lichthof der Universität an.

Kartenreservierung und Kartenausgabe

Unter Kartenreservierung könnt ihr für jede Vorlesung Karten bestellen. Eure Eintrittskarte bekommt ihr dann am Vorlesungstag zusammen mit eurem Stempel.
Aus technischen Gründen ist die Reservierung von Karten immer nur für die kommende Vorlesung möglich und nicht im Voraus für die übernächste Vorlesung oder für alle Vorlesungen auf einmal.
Schulklassen melden sich bitte per E-Mail an kinderuni@zv.uni-wuerzburg.de

Samstag, 14. Februar 2015

Sonnenfinsternis zum Frühlingsbeginn am 20.03.2015 beobachten

Von Astronomen mit Freude erwartet wird die nächste Totale Sonnenfinstenis auf der Nordhalbkugel der Erde am 20. März 2015. Leider wird diese nur über dem Nordmeer zu erleben sein und Beobachter auf den Färöer-Inseln und Spitzbergen dürfen sich glücklich schätzen, sie zu erleben. Der sog. Kernschatten des Mondes "rast" dabei mit einer Breite von mehr als 400 km während einer Dauer von nur knapp 3 Minuten über die Erdoberfläche.

Für uns in Deutschland bleibt eine partielle Sonnenfinsternis zu beobachten, bei der es zu über 80% Abdeckung der Sonne kommen wird. Dies wird deutlich sicht- und spürbar sein. Mit geeigneten Beobachtungsinstrumenten läßt sich der Mond deutlich vor der Sonnenscheibe erkennen. Der Beginn der Sonnenfisnternis hängt vom Beobachterstandpunkt ab, in Berlin ist das z.B. ca. 9:38 Uhr (Ende ca. 10:47 Uhr).

Zur Beobachtung eignen sich unsere Sonnensichtbrille, der Sonnenprojektor oder auch unser Das Sonnen-Teleskop.

Donnerstag, 22. Januar 2015

Der Strom-Blog






Kreative Bastelideen mit Lämpchen, Leuchtdioden, Solarzellen und Co. Spannende Bastelabenteuer rund um die Elektronik für Kinder im Vor- und Grundschulalter.

http://www.kleine-ingenieure.de/strom-blog/

Samstag, 13. September 2014

"Mit dem Spielzeugmann durchs Museum" Samstag, 27.09.2014, 14:00 Uhr - 15:30 Uhr, Spielzeugmuseum in Nürnberg

Samstag, 27.09.2014, 14:00 Uhr - 15:30 Uhr

Mit dem Spielzeugmann durchs Museum
Eine Entdeckerreise durchs Spielzeugmuseum in Nürnberg

Eine Museumsführung der ganz anderen Art: Mit Spielzeug zum Anfassen und Ausprobieren! Ausgewählte Objekte in den Vitrinen werden mit erstaunlichen Geschichten und interessanten Erklärungen lebendig. Große und kleine Besucher dürfen Nachbauten selbst in die Hand nehmen und damit spielen wie in Kindertagen.

Für Kinder ab 8 Jahren und alle Junggebliebenen

Freitag, 14. Februar 2014

Produkte der Marke "NASEWEISS" online kaufen


Ab sofort bei uns im Shop erhältlich: Produkte der Marke "NASEWEISS"!

NASEWEISS ist ein Projekt der Samariterstiftung, Ostalb-Werkstätten in Neresheim. Trägerin der Einrichtung ist die Samariterstiftung, eine kirchliche Stiftung und Mitglied des Diakonischen Werkes
Württemberg.

In den Ostalb-Werkstätten, anerkannten Werkstätten für behinderte Menschen, arbeiten 400 vorwiegendgeistig und psychisch kranke Menschen unter Anleitung erfahrener Meister. Durch sie entstehen Spielzeuge, die bis ins Detail durchdacht, qualitativ hochwertig und mit Hingabe gemacht sind. Die Verwirklichung dieses Projektes bedeutet für unsere Mitarbeiter mehr als einwandfreie Arbeit. Es ist eine Herausforderung, die Mut und Motivation verlangt. Ein offener und gezielter Austausch unter allen Beteiligten treibt die Qualität der Produkte, die Optimierung der Fertigung und die Entwicklung der Marke voran. Das Ziel unserer Unternehmung ist wirtschaftlicher Erfolg. Denn Erfolg ist Lebensfreude.


Experimentieren und Weiterdenken
Wir entwickeln, produzieren und vertreiben hochwertige Spielzeuge, bei denen es um die lustvolle Entdeckung von grundlegenden Kulturtechniken, naturwissenschaftlichen Phänomenen oder historischen Technikvorbildern geht. Die Spielzeuge machen Ideen begreifbar, machen auf einleuchtende Weise die verwendeten Prinzipien deutlich und regen dadurch zum Experimentieren und Weiterdenken an. Sie fördern das Verständnis für unsere technisch geprägte Kultur.

Das heißt auch, daß die Spielzeuge selbst in hohem Maße kultiviert, ästhetisch anspruchsvoll und technisch hochwertig gemacht sind. Das Ziel jeder Entwicklung ist das Schaffen einer prototypischen Grundform. Das Variieren bleibt den freien Spielkräften überlassen. Bei aller Ambition nicht zu vergessen: der Spaßfaktor! Das spiegelt sich im Markenamen NASEWEISS wider. Es ist der augenzwinkernde Hinweis darauf, daß Klein wie Groß in erster Linie mit Lust und Laune fürs Leben lernen.

Die Produktion ist durch die Art der Produktgestaltung für Beschäftigte unserer Werkstätten geeignet. Auch für Personen mit eingeschränkten Fähigkeiten lassen sich Fertigung und Montage sinnvoll einrichten, um damit die Persönlichkeit jedes Einzelnen zu fördern.

Unsere Produkte
Die Spielzeuge sind individuell und funktionell gestaltet. Allen gemeinsam ist die Anwendung konstruktiver Grundprinzipien, die aufs Einfachste zurückgeführt sind. Der Knebelverschluß der Sonnenuhr, die verstellbare Klemmung der Linse im Mikroskophalter, die Spiralfeder in der Murmelmaus, Lederschnurverschluß und Griffelhalter am Römischen Schreibtäfelchen usw. Die Konstruktion der Spielzeuge macht es allen kreativen Geistern leicht, sie zu ergänzen, zu verändern und damit ganz neue Experimente anzustellen.

Ein Aspekt der Produktqualität zeigt sich in der Raffinesse des Einfachen. Zum Beispiel finden die Murmeln im Inneren der Murmelmaus Platz, sind von außen sichtbar ohne herauszufallen, der Schießbolzen bildet gleichzeitig den Verschluß; und das alles in einer kaum mehr zu vereinfachenden Kombination. Beim Spielen geht es nicht nur um Neugier und Ehrgeiz, auch das Erlebnis ästhetischer Qualitäten fasziniert. Ob die Glaslinse des Mikroskopes schwer, kühl und funkelnd oder das Holz der Muskete weich und warm in der Hand liegen, der Einsatz traditioneller purer Materialien ist der bodenständige Kontrast zu den Geistesblitzen.

Und alle gehören augenscheinlich zusammen. Das liegt nicht alleine an formalen Gemeinsamkeiten das liegt vor allem an der Gemeinsamkeit ihrer Inhalte, den jeweiligen Spielideen: alle Spielzeuge berühren in irgendeiner Weise grundlegende Errungenschaften der Menschheit. Sie machen uralte Erfahrungen wieder möglich, lassen kulturelle Quantensprünge lebendig werden. Die Verpackungen werden zur Schatzkiste. Das Spielzeug selbst oder Ergebnisse abenteuerlicher Experimente finden darin dauerhaft ihren Platz. Ob im Ladenregal oder Kinderzimmer, sie bleiben ein anregender Blickfang.

Mittwoch, 27. November 2013

Sonntag, 15. Dezember 2013 von 10:00 bis 12:30 Brunch und Physik im Kindermuseum Nürnberg

Weihnachtsbrunch: "Da brennt der Baum!"

Ein ganz besonderes Sonntagsfrühstück für interessierte Kinder ab 8 Jahre und alle jung Gebliebenen.
In einer lockeren Frühstücksatmosphäre werden nicht nur physikalische Experimente vorgeführt und erklärt, der Gast wird auch zum eigenen Experimentieren eingeladen.

Schwerpunktthema: Wie funktioniert die Weihnachtsbaum-Beleuchtung? Wie entstehen Bilder an Weihnachtskugeln? Was hat ein brennender Weihnachtsbaum mit Mäusefallen zu tun? Was haben Weihnachtspyramiden mit Windkraftwerken zu tun? Wie löscht der Physiker Kerzen? Und vieles mehr.

Noch gibt es Plätze!
Bitte im Kinder- und Jugendmuseum voranmelden:

Michael-Ende-Straße 17
90439 Nürnberg
Bürozeiten: Mo - Do 11:00 - 15:00
Tel.: 0911 / 60004-0
Fax.: 0911 / 60004-59
E-Mail: info@museum-im-koffer.de

Kinder: 10.- € Erwachsene: 15.- €

Samstag, 28. September 2013

Beim Detektivgeburtstag Spuren suchen und Fälle lösen

Eine schöne, spannende Idee ist ein Kindergeburtstag als Detektivgeburtstag mit Detektivparty! Hier lassen sich viele Ideen und Anregungen finden - Hobby-Detektive gehen auf Verbrecherjagd, Agenten beobachten Verdächtige, sammeln Spuren und Fingerabdrücke oder versuchen, den Dieb auf frischer Tat zu ertappen.

Bei uns finden Sie eine Reihe interessanter Produkte zur Gestaltung des Detektivgeburtstags - auch Mitgebsel für die Geburtstagsgäste.

Spuren am Tatort aufnehmen und die Verdächtigen prüfen - Fingerabdruck Set

Geheime, völlig unsichtbare Geheimbotschaften schreiben, und sie dann mit dem UV-Licht lesen - Geheimstift mit UV-Licht

Mit Lupe, Pinzette und Handschuhen Spuren sammeln - Die drei ??? "Spuren suchen"

Mit dieser Brille kann man sehen, was hinter einem passiert! - Spionagebrille

Mit der Infrarot-Falle kann jede Schublade und jeder Schrank, der Geheimes enthält, gesichert werden. KOSMOS Die drei ??? Infrarot-Falle


Schöne Mitgebsel:

Einfache, kleine und praktische Handlupe.

Optisches Spielzeug, mit dem man um die Ecke gucken kann - Spy Eye

Stöbern Sie einfach mal in der Themenwelt "Agenten"

Für Kurzentschlossene und dringende Fälle- in der Regel liefern wir Bestellungen, die wochentags bis 13:00 Uhr eingehen, noch am selben Tag aus!

Neu im Shop: Ökotopia Verlag Die Garten-Detektive

Mit vielfältigen Experimenten, Spielen, Bastelaktionen, Geschichten und Rezepten den blühenden Frühjahrsboten auf der Spur

Mit Lupe und detektivischer Spürnase begeben sich Kinder auf die Suche nach Frühjahrsblühern im eigenen Garten und in Feld, Wald und Wiese. Ob Veilchen, Gänseblümchen oder Löwenzahn - alle Pflanzen haben ihre eigenen Besonderheiten und Fähigkeiten, die es zu entdecken gilt. Mit vielfältigen Experimenten, Spielen, Bastelaktionen, Liedern und Rezepten werden diese Besonderheiten mit allen Sinnen erfassbar gemacht.

Hier entlang zum Buch - Klick